Die direkte Umsetzung der quasi unerschöpflichen wie kostenlosen Sonnenenergie in elektrische Energie ist die wohl zukunftsweisendste Methode der Energieversorgung.

Auch die Gemeinde Techelsberg am Wörther See möchte sich dieser Art der modernen Energiegewinnung nicht verschließen und ist mit der am Dach des Gemeindeamtes errichteten Photovoltaikanlage mit Dezember 2012 in Betrieb gegangen. Diese Anlage mit rund 100 m2 Kollektorenfläche hat eine Nennleistung von 13,12kWpeak und ist in der Lage, einen Großteil des beim Gemeindeamt anfallenden Strombedarfes selbst zu erzeugen.
Die Gemeinde Techelsberg am Wörther See sieht sich hier als Impulsgeber für diese fortschrittliche Technologie und kann die Anlage auch gerne bei uns besichtigt werden.

Mit Beschluss des Gemeinderates der Gemeinde Techelsberg am Wörther See vom 13. 12.2012 wurde ab dem Jahr 2013 eine Gemeindeförderung für die Errichtung von Photovoltaikanlagen in Höhe von € 150,-- eingeführt.
Voraussetzungen für die Gewährung dieser Förderung sind: eine Mindestinvestitionssumme von brutto € 2.000,--, die Vorlage eines Abnahmeprotokolls, der Nachweis einer netzgekoppelten Anlage sowie der Hauptwohnsitz des Antragstellers in der Gemeinde Techelsberg am Wörther See. 

Wir möchten auch in Erinnerung bringen, dass es seitens der Gemeinde Techelsberg am Wörther See noch folgende Förderungen gibt:

Solaranlagen € 150,--
Scheitholzanlagen oder ortsfestgesetzter Ofen zur Hauptheizung € 200,--
Biomasse- oder Pelletsheizungsanlagen mit automatischer Brennraumbeschickung € 300,--